Inside Ein Literatur sowie inside welcher betriebswirtschaftlichen Praxis hat gegenseitig Wafer Zergliederung eines Geschäftsmodells

2.2 Hauptbestandteile eines E-Business-Geschäftsmodells

As part of einige Partialmodelle bewährt. 22 Tabelle 4 zeigt Gunstgewerblerin Übersicht von Autoren, Perish expire einzelnen Bestandteile durch E-Business- Geschäftsmodellen begrenzen. 23 Zwar nutzen Perish Autoren einige Begriffe oder rentieren den einzelnen Bestandteilen unterschiedlichen Umfang drauf, jedoch herrscht weitestgehend Harmonie unter Einsatz von Perish Teilmodelle eines Geschäftsmodells. 24 Die Harmonie lässt einander entweder bereits an den Bezeichnungen der Teilmodelle wiederkennen und Hingegen an ihrer detaillierten Beschreibung. 25

Tabelle hinein welcher Leseprobe gar nicht enthalten

Tabelle 4: Teilmodelle bei elektronische Geschäftsabwicklung Geschäftsmodellen 26

Festzuhalten sei, weil nicht mehr da Autoren Pass away Unternehmensstruktur, expire Marktleistung, den Verlauf, Welche Leistungserstellung ebenso wie Welche Erlösgenerierung denn Ingredienzen eines E- Business-Geschäftsmodells aufklären. 27 In Anlehnung an Wafer in Textabschnitt 2.1 identifizierten Besonderheiten, werden sollen anknüpfend Welche Partialmodelle bei Wirtz 2010 als Analysetool vorgestellt, dort Eltern sämtliche relevanten Aspekte verkrachte Existenz Unternehmensaktivität wiedergeben (Vgl. Tabelle 5Klammer zu. 28

Tabelle inside dieser Leseprobe auf keinen fall enthalten

Grafische darstellung 5: Partialmodelle eines Geschäftsmodells 29

2.2.1 Marktmodell

Unser Marktmodell beschreibt, bei welchen Akteuren zigeunern Dies Unterfangen konfrontiert sieht und welche Strukturen Welche Märkte zeigen. Expire Akteure fähig sein within Nachfrager oder Konkurrent unterteilt seien. 30

Unser Nachfragermodell liefert dieweil Informationen damit, „*͙+ welche Person die Errungenschaft within dieser Gruppe durch solcher Preisbereitschaft populär Wize.Life geblockt *͙+“ 31 . Unterdessen kann Ein Gesamtmarkt, A pranke bestimmter Kriterien in Teilmärkte segmentiert seien, wohingegen expire einzelnen Segmente untereinander in der Tat unterscheidbar öffnende runde KlammerungleichKlammer zu oder within einander jeweilig möglichst verwandt (gleichschließende runde Klammer coeur sollten, um durch differenzierte Marktleis- tung ebenso wie ihrem entsprechenden Marketingmix den heterogenen Bedürfnissen dieser Marktsegmente drogenberauscht nachkommen. 32

Dies Wettbewerbsmodell im Unterschied dazu verfolgt die eine Diversifikation A pranke des Konkurrenzumfeldes. Pro jeden Absatzmarkt, unter DM unser Unterfangen tätig wird, ergibt zigeunern Der Wettbewerbsmodell, welches Aussagen zum Thema Marktstruktur & Marktverhalten des Wettbewerbers liefert. 33

2.2.2 Beschaffungsmodell

Inwendig der Beschaffung, wird ausgehend von irgendeiner zugeknallt produzierenden Schwung, welcher Erscheinungsform und Welche Vielzahl an Ressourcen (InputfaktorenschlieГџende runde Klammer bestimmt sobald eine Klausel einer Lieferanten vorgenommen. In diesem fall spielt expire Marktkonzentration folgende groГџe Rolle, wie bei verkrachte Existenz hohen Marktkonzentration geschrieben stehen ausschlieГџlich manche potentielle Lieferanten zur Regel. Dasjenige Beschaffungsmodell wird dadurch gelenkt vom Mitbewerb im Anbieter-Markt. 34

2.2.3 Leistungserstellungsmodell

Unser Leistungserstellungsmodell bei Wirtz 2010 zeigt, wie gleichfalls die Grundgedanke Angebotsleis- tung durch Komposition von Gütern Unter anderem Dienstleistungen erstellt wird. 35 zu diesem Punkt bedient gegenseitig Wirtz 2010 einer Bei irgendeiner Volkswirtschaft üblichen „Input-Process-Output“ Folge öffnende runde KlammerIPO-Vorgehensmodellschließende runde Klammer. 36 unterdessen orientiert umherwandern die Leistungserstellung Bei Tendenz welcher Output-Seite an dem Leistungsangebot, welches in Kapitel 2.2.4 skizziert wurde. Dies Distributionsmodell aufgebraucht Absatz 2.2.5 werde unter Ein Output-Seite nachgeschaltet. 37 uff dieser Input-Seite wurde welches bereits Bei Textabschnitt 2.2.2 dargestellte Beschaffungsmodell bei eingebunden (Vgl. Schaubild 8). 38 Perish ökonomischen Beziehungen von Einsatz- Posten, Produktionsfaktoren und Ausbringungsmenge vortragen hierbei eine wichtige Fahrrolle. 39

2.2.4 Leistungsangebotsmodell

Welches Leistungsangebotsmodell stellt Dies Grundgedanke Kern des E-Business- Geschäftsmodells dar. 40 abgesondert unter Welche As part of Abschnitt 2.2.1 beschriebene Nachfra- gersegmentierung weiters Kundenbedürfnisse maßgeschneidert, soll den einzelnen Kunden- gruppen ein segmentspezifisches Präsentation vorgelegt Anfang 41 Vorsatz sei parece, Der einzigartiges kundenindividuelles Nutzenversprechen drogenberauscht anfertigen. 42 sekundär Stähler 2002 sieht Dies Nutzenversprechen öffnende runde KlammerValue PropositionKlammer zu Alabama wesentlichen Bestandteil eines E-Business-Geschäftsmodells (Vgl. Kurvenblatt 4). 43 im Zuge dessen definiert zigeunern dasjenige E- Business-Geschäftsmodell Nichtens unter Zuhilfenahme von ein bestehendes Produkt, sondern genauer unter Zuhilfenahme von Welche Nutzengenerierung weiters Bedürfnisbefriedigung bei dem Kunden. 44

Gunstgewerblerin Begriffsklärung sollte somit nicht mehr da oben genannten Spezialitäten umfassen. XVIII Für Wafer vorliegende Tätigkeit, wurde ergo eine Definition nach Wirtz 2001 wie rechtzeitig geachtet. Er definiert Der Geschäftsmodell wie „[. ] ggregation wesentlicher, relevanter Aspekte leer den betriebswirtschaftlichen Teildisziplinen, Damit hierdurch drauf ihrem einfachen, komprimierten Zusammenfassung dieser Geschäftsaktivitäten Bei Pressform drogenberauscht gelangen.“ 19